Montag, 30. April 2012

Buchvorstellung: "Pilze & Waldbeeren" von Reinhardt Hess

Wer mit offenen Augen durch die Natur wandert, entdeckt auch ihre Schätze. Ob an Feld-und Wegrändern oder direkt im Wald - überall findet der aufmerksame Betrachter leckere Früchte und Pilze.
Einige kann man sofort geniessen, andere wollen erst verarbeitet werden.
Wem es dabei an Ideen mangelt, wird in dem Buch "Pilze & Waldbeeren" fündig, denn hier wird gezeigt, was man Schönes machen kann und wie es geht.
Dabei erstreckt sich die Rezeptvielfalt von der Vorspeise bis hin zur süßen Nachspeise.

Das Buch im handlichen Softcover-Format besticht schon durch sein Äusseres.
Sowohl das Cover als auch die Buchseiten sind mit sehr schönen und farblich ansprechenden Fotos ausgestattet, so dass allein schon das Durchblättern ein Vergnügen ist.

Der Inhalt ist in drei Teile gegliedert.
In "Vorräte" werden Tipps zum Pilze sammeln, trocknen und zum Einmachen gegeben.
"Rasch fertig" behandelt schnelle Rezepte, während es im Teil " Verwöhnen" schon etwas raffinierter zugeht.

Bei jedem Rezept, findet man die Rubrik "Das ist wirklich wichtig", in der erklärt wird, auf was man unbedingt zu achten hat.
Die Rezepte sind übersichtlich und gut erklärt, zum grössten Teil auch bebildert.

Viele Rezepte kann man natürlich erst ausprobieren, wenn die entsprechenden Früchte Saison haben.
Ich habe zum Beispiel sehr viele Hagebutten im Garten, die in diesem Herbst zu Hagebuttenmark verarbeitet werden. Dank dieses Buches einmal mit Wein und einmal als süße Variation.
Den "Heidelbeerquark mit Birnen und Löffelbiskuits" habe ich aber trotzdem schon getestet und dabei auf Obst aus dem Supermarkt zurückgegriffen. Sehr lecker!!!
Auch die Pilzsemmelknödel wurden ausprobiert, allerdings mit gekauften Champignions, aber auch damit wirklich empfehlenswert.

Auch wenn im Buch Tipps zum Pilzesammeln gegeben werden, ziehe ich es vor, diese weiterhin auf dem Markt oder im Geschäft zu kaufen, denn wenn man sich wie ich in der Materie nicht auskennt, ist bekanntlich Vorsicht geboten.
Auch bei Beeren und Baumfrüchten sollte man sich ganz sicher sein, dass man keine giftigen "Zwillinge" erntet....

"Pilze & Waldbeeren" ist ein Buch, das unglaublich viele Anregungen bietet, dabei aber auch meine Phantasie in Gang gesetzt hat, Rezepte möglicherweise etwas abzuändern. Diverse Zutaten wie Sardellen oder Ziegenkäse mag ich zum Beispiel nicht und würde sie weglassen bzw. ersetzen.
Darüber hinaus bekommt man viele lehrreiche und nützliche Informationen, so dass dieses Buch auf keinen Fall als reines Kochbuch zu betiteln ist.
Aber Lust aufs Kochen und Ausprobieren macht es - auf jeden Fall!

Aenna                           

Kommentare:

  1. Ach das klingt auch sooo schön. Diese Bücher aus dem Kosmos find ich so toll. Hab ja diesen Monat auch zwei ergattert (wovon ich eins noch vorstellen muß) und bin auch sher froh, zugegriffen zu haben.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich kannte die Reihe vorher auch nicht und bin total begeistert!
    Das war mit Sicherheit nicht mein Letztes!
    Allein die Fotos sind soo große Klasse...

    Liebe Grüße
    Aenna

    AntwortenLöschen