Dienstag, 21. September 2010

Rezension "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen


Erstellt am  von buecherspleen

Spannung der Spitzenklasse

Das Buch gliedert sich in zwei ErzählsträngeIm ersten befinden wir uns in der Gegenwart im Jahr 2007. Gerade wird das Sonderdezernat „Q“ gegründet, welches bereits abgelegte, aber trotzdem unaufgeklärte Fälle erneut aufrollen soll. Carl Morck, Ermittler mit seelischen Narben und Problemen, die Vergangenheit zu bewältigen, wir zum Chef besagten Dezernates ernannt. Ihm zur Seite wird der anfangs von Carl unterschätzte Syrer Assad gestellt, welcher jedoch im Verlauf mit ungeahnten Fähigkeiten und Schläue brilliert. Beide nehmen den Fall der im Jahre 2002 verschwundenen Politikerin Merete Lyngaards auf….
Im zweiten Erzählstrang des Buches begleiten wir das Opfer Merete. Er beginnt 2002 mit einem Einblick in ihren Alltag als Politikerin und Vormund ihres geistig behinderten Bruders. Wir begleiten sie am Tag ihres Verschwinden und werden Zeuge ihrer unbeschreiblichen Folter während der nächsten fünf Jahre bis in die Gegenwart.
Die geschickte Zusammenführung beider Erzählungen wird vom Leser mit kaum erträglicher Spannung erwartet!
Erbarmen ist der beste Thriller, den ich seit langem gelesen habe. Die Protagonisten werden liebevoll präzise beschrieben, so manches Mal musste ich über das ungleiche Ermittler-Duo schmunzeln. Die Erzählung ist flüssig und mitreißend geschrieben, ich hatte die ganze Zeit beim Lesen „den Film vor Augen“. Die Spannung wurde kontinuierlich gesteigert.
Einzig die deutsche Übersetzung ließ an manchen Stellen zu wünschen übrig.
Ich kann den Autor nur empfehlen und freue mich auf weitere Bücher von Jussi Adler-Olsen!   Aenna

Kommentare:

  1. Hey :)
    Bin grad über deinen Blog gestolpert und hab die Rezension zu Jussi Adler-Olsen entdeckt! Hab das Buch vor kurzem gelesen und war total begeistert. Nun stecke ich mitten in Band zwei und fieber schon wieder schwer mit ;) Adler-Olsen ist wirklich ein toller Krimi-Autor!!

    LG Cat

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cat,
    da stimme ich Dir voll zu....:o)))
    Herzlich Willkommen hier!

    LG Aenna

    AntwortenLöschen